YOGA-ATEMTHERAPIE

ATEMTHERAPIE

Atmung und Wohlbefinden sind sehr eng verbunden. Deshalb stockt in einem Schreckmoment der Atem. Daher atmet man nach einer Belastung tief ein und aus – und unter Stress insgesamt flacher und schneller. Doch der Einfluss der Atmung auf die Psyche kann auch ganz bewusst genutzt werden.

Die Forschung hat längst erkannt:

WAS LERNST DU IN DER ATEMTHERAPIE?

In einer Atemtherapie lernst du mit verschiedenen Mitteln die eigene Atmung bewusst wahrzunehmen und deren Kraft für sich einzusetzen. Denn der Atem ist die Verbindung zwischen Körper und Geist oder auch Innen und Außen sowie Bewusstsein und Unterbewusstsein.

Darin spiegelt sich momentane seelische und körperliche Befindlichkeit. Atemtherapie zählt zu den ältesten therapeutischen Verfahren. Durch das Entwickeln der Atemkraft und das Wahrnehmen der eigenen unbewussten Atemmuster können Beschwerden erleichtert oder gelöst, der Gedankenfluss beruhigt und die körperlichen, seelischen und geistigen Kräfte des Menschen gestärkt werden.

Das begleitende therapeutische Gespräch unterstützt den Wahrnehmungsprozess und ermöglicht, über die eigenen Erfahrungen und Gefühle, Klarheit und Erkenntnis zu erlangen.

KÖRPER & ATEMTHERAPEUTIN

Izabela

Inhaberin, Yoga- und Meditationslehrerin, Atem- und Bewegungstherapeutin
Kontakt

AUSGLEICH

1 Sitzung

Bei jeder neuen Sitzung wird das Atemprogramm nach Ihren Bedürfnissen überarbeitet

89,00
  • 60 Minuten pro Sitzung
  • Eine Einzelstunde mit Besprechung
  • Anleitung und Ausführung der Übungspraxis

3 Sitzungen

Bei jeder neuen Sitzung wird das Atemprogramm nach Ihren Bedürfnissen überarbeitet

249,00
  • 60 Minuten pro Sitzung
  • 3 Einzelstunden mit Besprechung
  • Anleitung und Ausführung der Übungspraxis

6 Sitzungen

Bei jeder neuen Sitzung wird das Atemprogramm nach Ihren Bedürfnissen überarbeitet

469,00
  • 60 Minuten pro Sitzung
  • 6 Einzelstunden mit Besprechung
  • Anleitung und Ausführung der Übungspraxis
BESONDERES ANGEBOT

MEINE ATEMPAKETE

"ENTSPANNT DURCHATMEN"

Dein Atem sagt viel über dich aus! Wenn du gestresst bist, atmest du flacher und hektischer. Wenn der Atem hingegen frei und tief fließt, fühlst du dich richtig wohl. Doch viele atmen häufig kurz und oberflächlich. Unsere Die vorbereitete Übungen unterstützen dich dabei, bewusster und tiefer zu atmen. So kannst du Stress abbauen, deine Stimmung heben und dein Wohlbefinden steigern.

"EINFACH LOSLASSEN"

Durch das Atmen kannst du schwere Gefühle lindern. Emotionen nehmen uns die Luft: vor Angst stockt uns der Atem, wer trauert atmet ganz flach, mit einem Kloß im Bauch kann der Atem nicht mehr frei fließen. Unser Körper zeigt uns sehr deutlich, wie stark unsere Gefühle unser Atem beeinflussen. Dabei ist Sauerstoff unsere Lebenskraft mit einer reinigenden Wirkung. Durch bewussten Atem kann man emotionale Blockaden lösen. Die Übungen helfen dir die schweren Emotionen, wie Trauer oder Angst zu mildern und zu kontrollieren. Entscheidest du dich für ein bewusstes Atem, entscheidest du dich für das Leben.

"CORONA PAKET"

Wenn du eine Covid-19 Erkrankung überstanden hast, dich aber noch nicht ganz gesund fühlst, ist eine Atemtherapie ein wichtiger Beitrag zu deiner Genesung. Bei Kurzatmigkeit, rascher Erschöpfbarkeit, Konzentrationsschwäche, Ängsten und depressiven Verstimmungen bringt die Atemtherapie eine Verbesserung. Da die Atmung die einzige autonome Funktion unserer Körper ist, die wir willentlich beeinflussen können, solltest du ihn auch nutzen, um Veränderungen einzuleiten.

Mit gezielten Atemübungen lassen sich eine Reihe von Symptomen positiv beeinflussen.

FRAGEN & ANTWORTEN

Häufige Fragen zum Kurs.

Die Atemtherapie umfasst Übungen und Techniken, die dem Patienten die Atmung erleichtern und seine bewusste Körperwahrnehmung fördern sollen.

Atmung und Psyche beeinflussen sich gegenseitig.

Bei Stress, Angst und Sorgen werden die Atemzüge hingegen flacher und schneller, die Angst schnürt uns regelrecht „die Kehle zu“ und wir verkrampfen die Muskeln an unserem Oberkörper. Wie es uns psychisch geht, hat also direkten Einfluss auf die Atmung.

Eine flache Atmung kann Kopfschmerzen und Verspannungen nach sich ziehen. Außerdem führt sie zu einer schlechteren Versorgung des Gehirns mit Sauerstoff. Zu flache Atmung kann zum Beispiel durch Stress begünstigt werden, aber auch durch Bewegungsmangel, verkrampftes Sitzen oder zu enge Kleidung.

BUCHE DEINE STUNDE

So einfach geht’s: Fülle das Formular aus, wir melden uns bei dir für einen individuellen Termin, du bezahlst dein Paket vor Ort.